Navigation
Malteser Ingolstadt

Trauerbegleitung

Trauer ist die natürliche Reaktion auf Verlust und die Erfahrung von Trennung.

Der Verlust eines nahestehenden Menschen reißt eine Lücke in das Leben der Hinterbliebenen. Oft ist die Zeit der Trauer geprägt von turbulenten Gefühlen.

Die Trauerbegleiter der Malteser helfen dabei, Trauer zuzulassen, sie zu durchleben und das Leben nach dem Verlust wieder neu zu buchstabieren. Dabei schaffen Begleitungsangebote wie Trauercafé oder Trauergruppe Raum zur Begegnung.

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Carmen Pickl
Koordination Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit
Tel. (08421) 9807-15
E-Mail senden
Regina Sterz
Koordination Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit
Tel. (08421) 9807-77
E-Mail senden
  • Einzelgespräche nach Vereinbarung
  • Trauergruppe für Kinder
  • Trauerbegleitung für Jugendliche und junge Erwachsene
  • Trauerkreis für trauernde Väter und Mütter
  • Trauerkreis bei Partnerverlust
  • Trauer-Café einmal monatlich für alle Trauernden
  • Tagesseminare für Trauernde
  • Trauer durch Bewegung
  • Sternenkinder: Gesprächskreis für Trauernde nach einer Fehlgeburt, Frühgeburt oder Verlust in der frühen Lebenszeit

Veranstaltungskalender 2013 des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes/Trauerarbeit

Hinweis: Der Vortrag von Frau Dr. Lilo Hoyer am 6. März ist auf den 7. März verschoben!

Hospizbegleiter

Die ehrenamtlichen Hospizbegleiter machen den Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit aus.

Hospizbegleiter

kann (ohne besondere Vorkenntnisse) jeder werden, der Bereitschaft zum

Engagement und Sensibilität für sich und für andere mitbringt.

Weitere wichtige Voraussetzungen sind z.B. psychische Stabilität und Lernbereitschaft sowie Gruppen- und Beziehungsfähigkeit.


Aufgaben der Hospizbegleiter

Die Aufgaben der Hospizbegleiter gliedern sich in sogenannte patientennahe und patientenferne Tätigkeiten.

Hospizbegleiter,

die im patientennahen Bereich eingesetzt werden, begleiten

schwerkranke, sterbende und trauernde Menschen sowie deren Angehörige.

Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der spirituellen und seelischen

Unterstützung.
Der wichtigste Aspekt dieser Arbeit ist das "Da sein"

für den Patienten und die Angehörigen, die dadurch Unterstützung und

Entlastung erfahren.

Hospizbegleiter ist aber auch, wer sich eine

direkte Begleitung noch nicht vorstellen kann. Die Aufgaben im

patientenfernen Bereich umfassen die Unterstützung in der Organisation

und Koordination des Hospizdienstes sowie die Arbeit in Gremien,

Arbeitsgruppen und Projekten.

Grundsätzlich gilt: Jeder Begleiter

und jede Begleiterin wird im Rahmen ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten

eingesetzt. Die vielfältigen Aufgaben eines Hospizbegleiters bieten

jedem Interessierten die Möglichkeit, sich auf seine Weise einzubringen.

Weitere Informationen